Bernd Schwenninger ist neuer Vizepräsident des Landgerichts Frankenthal

Das Landgericht Frankenthal hat seit heute wieder einen Vizepräsidenten:

Bernd Schwenninger, bislang Vorsitzender Richter am Pfälzischen Oberlandesgericht Zweibrücken, wurde durch Urkunde der Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz zum Vizepräsidenten des Landgerichts ernannt. Die Stelle war neu zu besetzen, nachdem die vormalige Amtsinhaberin Anja Schraut im April als Präsidentin an das Landgericht Landau in der Pfalz gewechselt war.

Bernd Schwenninger ist bei den Gerichten der Pfalz und insbesondere im Bezirk des Landgerichts Frankenthal kein Unbekannter. Er war hier an zahlreichen Stellen eingesetzt und hat bereits drei zum Bezirk gehörende Amtsgerichte als Direktor sehr erfolgreich geleitet, nämlich die Amtsgerichte Bad Dürkheim, Frankenthal und Ludwigshafen am Rhein. Zwischenzeitlich war er im Ministerium der Justiz in Mainz in der Zivilrechtsabteilung als Referent für Rechtssetzungsangelegenheiten tätig, zuletzt am Pfälzischen Oberlandesgericht in Zweibrücken Vorsitzender eines mit Familien- und Zivilsachen befassten Senats. Damit ist er sowohl in Rechts-, als auch in Verwaltungssachen einer der erfahrensten Richter des Bezirks.

Schwenninger ist 58 Jahre alt, geboren in Bensheim an der Bergstraße und lebt mit seiner Familie in Grünstadt.

Mit dem Wechsel als Vizepräsident an das Landgericht Frankenthal wird Herr Schwenninger neben seinen richterlichen Aufgaben mit einem Teil seiner Arbeitskraft auch in Justizverwaltungsangelegenheiten eingesetzt. Außerdem ist er Vorsitzender der 2. Zivilkammer, die für allgemeine Zivilsachen und für Berufungen gegen die Entscheidungen der Amtsgerichte zuständig ist.  

 

Pressestelle des Landgerichts

Frankenthal, den 22.06.2023